FrauenFunk.at!

FrauenFunk.at!

FrauenFunk Bonustrack: Was bisher geschah... in der ersten Staffel FrauenFunk.at!

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Fünfzig Gespräche mit Frauen über 50: das ist ein reicher Schatz an Ansichten und Einsichten. Um den Strauss zu binden, habe ich einige zentrale Erkenntnisse aus den Gesprächen im abschließenden Bonustrack zur 1. Staffel zusammengefasst. Es kann als Leitfaden verstanden werden, was noch zu tun ist, um die Gleichstellung von Frauen und Männern in unserem Land voranzubringen, denn um echte Gleichstellung im realen Leben zu erreichen ist mehr zu tun als Gesetzestexte zu verfassen. Die Gesetze müssen auch gelebt werden.

Es waren interessante und vergnügliche Gespräche, die ich in den letzten 12 Monaten führen durfte, mit Politikerinnen, Managerinnen, Anwältinnen, Therapeutinnen, Wissenschafterinnen und Künstlerinnen. Aus ihren Erfahrungen können wir schöpfen, so wie sie selbst aus den Erfahrungen zumeist ihrer Mütter und Großmütter ihre Lehren gezogen haben.

Drei Punkte haben sich deutlich in den Interviews heraus kristallisiert:
Erstens ist der feministische Kampf um gleiche Rechte das Bohren harter Bretter, für das man viel Kraft und große Ausdauer benötigt. Zweitens: eine fundierte Ausbildung und ein guter Beruf sind die Basis für ein selbstbestimmtes Leben. Und drittens: der Kampf um gleiche Rechte für alle lohnt sich für einen selbst und für andere. Und das ist doch schon was!

Viel Freude bei der kleinen Reprise. Und auf bald!

FrauenFunk #50: Tatjana Oppitz, Vizerektorin Wirtschaftsuni Wien

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Mein erstes persönliches Zusammentreffen mit Tatjana Oppitz hatte ich bei einem Karrieretalk des Frauennetzwerks-Medien, den ich moderierte. Tatjana Oppitz war da gerade Generaldirektorin von IBM Österreich geworden und wir luden gerne erfolgreiche Frauen zu einem Gedankenaustausch ein. Selten ist mir so eine unprätentiöse Generaldirektorin begegnet. Was am meisten auffiel war, dass ihr zwar ihre Karriere wichtig war, aber auch die Karriere von anderen Frauen. Sie war eine der ganz ersten in einer Führungsetage, die ein Mentoring für die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen einführte im Unternehmen und bis heute ist sie selbst Mentorin von aufstrebenden Frauen UND Männern.

FrauenFunk #49: Margit Schratzenstaller, Ökonomin, WIFO

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Will man alle Projekte aufzählen, in denen Margit Schratzenstaller-Altzinger aktiv mitarbeitet, ist der Tag vorbei. Viele dieser ökonomischen Forschungen finden auf EU-Ebene statt. Darüberhinaus ist die gebürtige Deutsche, die seit vielen Jahren in Österreich arbeitet und lebt, auch in zahlreichen österreichischen Initiativen und Organisationen tätig. Zum Beispiel ist sie Mitglied im österreichischen Fiskalrat und im Kuratorium des Europäischen Forum Alpbach sowie im Zentrum für Verwaltungsforschung.

FrauenFunk #48: Helga Konrad, ehem. Frauenministerin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sie ist heute noch „Mrs.Halbe-Halbe“, obwohl Helga Konrads Initiative als damalige Frauenministerin mehr als 20 Jahre her ist. Vollständig hieß es: „Ganze Männer machen halbe-halbe“ und war zum Start als Bewusstseinskampagne angelegt. Die Initiative war jedoch auf Jahre angelegt und sollte schlussendlich die partnerschaftliche Aufteilung der Versorgungsarbeit zwischen Mann und Frau im Familien- und Eherecht festlegen. Heute sagt Konrad: „Die Kampagne wurde abgedreht.“

Aber auch nach ihrer Zeit als Frauenministerin (1995-97) war Helga Konrad erfolgreich auf internationaler Ebene in der EU und der OSZE im Kampf gegen Menschenhandel. Ein Thema, das sie heute noch nicht loslässt und wo sie immer noch versucht geeignete Strukturen zu schaffen, um den Opfern ein würdiges Umfeld zu garantieren, wenn sie jemals aus dieser Art der Versklavung herausfinden sollen.

FrauenFunk #47: Barbara Klein, Schauspielerin, Kabarettistin, Theaterleiterin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Barbara Klein steht leidenschaftlich gern auf der Bühne und traut sich dort auch etwas zu sagen oder etwas Neues oder Neu-Entdecktes zu zeigen. Das hat sie fast 20 Jahre im feministischen Kosmos-Theater im 7. Bezirk gemacht und davor als Schauspielerin und als Kabarettistin des Duos Chin & Chilla zusammen mit Krista Schweiggl. Bevor sie als Theaterprinzipalin das politisch hart erkämpfte Frauentheater eröffnete, hat Barbara Klein schon das Kabarett Niedermair geleitet. Und auch einen Theaterverlag hat sie gegründet, den Verlag Bunte Bühne.

FrauenFunk #46: Edeltraud Hanappi-Egger, Rektorin Wirtschaftsuniversität Wien

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Edeltraud Hanappi-Egger kommt aus der Technik. Sie hat an der Technischen Universität Wien Informatik studiert, ein Fach, das „früher ja als Frauenfach galt, weil man darunter Datentypistinnen verstanden hat.“ Es war für sie schnell klar, dass sie im wissenschaftlichen Sektor bleiben möchte. Also promovierte und habilitierte sie sich. Forschungsaufenthalte führten Hanappi-Egger nach Schweden und Kanada. Es folgte ein Lehrauftrag an der Technischen Universität Wien. Immer war die in Tirol aufgewachsene Technikerin in Universitätsgremien engagiert und schon bald war ihr Interesse am Thema Gender und Diversity geweckt. Sie wurde schließlich Gender- und Diversitybeauftragte der Wirtschaftsuniversität, wo sie auch als Rektorin eine Professur in diesem Sektor innehat.

FrauenFunk #45: Brigitte Ederer, Siemens Vorstand a.D.

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Brigitte Ederer war gerade Chefin von Siemens in Österreich geworden und das Frauennetzwerk-Medien lud sie zu einem Gespräch ein. Wir waren schon ein wenig erstaunt, als sie zugab, dass das mit dem Feminismus und der Frauenförderung nicht hochrangig auf ihrer Agenda stehe. Zuerst kämen andere Dinge. Das änderte sich dann doch im Laufe der Jahre und jetzt ist Brigitte Ederer sogar eine Befürworterin der Quotenregelung.

In Erinnerung ist die studierte Volkswirtin vielen durch ein historisches Foto: Als ihr der damalige ÖVP-Außenminister Alois Mock nach der mehrheitlichen Zustimmung der Österreicherinnen und Österreicher zum EU-Beitritt ein Busserl auf die Wange drückte vor versammelter Journalistenriege. Brigitte Ederer war damals im SPÖ Kabinett von Franz Vranitzky Europa-Staatssekretärin. Bis heute, sagt Ederer, war die EU-Abstimmung ihr größter Erfolg.

FrauenFunk #44: Gertraud Klemm, Schriftstellerin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Sie gehört zu den großen Aufsteigerinnen in der österreichischen Literaturszene: Gertraud Klemm. Bedenkt man, dass sie stark auf sogenannte „Frauenthemen“ fokussiert, ist das schon sehr bemerkenswert. So nimmt sie etwa in ihrem letzten Roman „Hippocampus“ (Verlag Kremayr & Scheriau) den Sexismus im Literaturbetrieb aufs Korn. Ein Buch, das mich persönlich begeistert hat, weil es unerschrocken und von einer brutalen Offenheit ist, was Thema und Sprache betrifft.

Ihr Roman „Aberland“ stand 2015 auf der Longlist des Deutschen Buchpreises und mit „Herzmilch“ stand sie auf der Shortlist des European Union Prize for Literature. Im Vorjahr gewann sie den Outstanding Artist Award für Literatur. Ein wahrer Preisregen also.
Dennoch kommt Gertraud Klemm ursprünglich aus einem anderen Fach: Sie studierte in Wien Biologie und arbeitete bis 2005 bei der Stadt Wien als Beamtin für Trinkwasserkontrolle. „Ich war auf dem Sprung in eine gehobene Beamtinnenkarriere, aber ich wußte, dass ich eigentlich Schriftstellerin bin. Und als es mit dem Kinderwunsch nicht so klappte, wie ich mir das vorstellte, dache ich mir, dann muss es wenigstens mit der Schriftstellerei klappen.“

FrauenFunk #43: Helene Klaar, Rechtsanwältin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wo soll man bei einer Frau wie Helene Klaar beginnen, um sie zu beschreiben? Sie ist von ihrer Statur her klein, sie trägt eine dicke Brille, Mode ist ihr nicht so wichtig. Sie hat eine nahezu mädchenhafte Stimme. Aber was zählt ist, was sie sagt und das ist oft schonungslos, aber auch oft sehr witzig.

Sie ist Anwältin mit einem großen Herz für Frauen und ihre Rechte. Schwerpunkt: Trennungen. Sie vertritt auch Männer in Trennungslagen und viele von diesen sprechen mit Hochachtung von ihr. Warum? Weil es ihr wichtig ist, dass auch wenn eine Beziehung auseinandergeht BEIDE Seiten weiterhin in Anstand und Würde leben können und nicht eine Seite völlig verarmt. Aber oft trifft halt die harte Lage die Frauen. Das weiß Helene Klaar aus ihrer fast 45-jährigen Erfahrung als Anwältin.

FrauenFunk #42: Irene Suchy, Musikwissenschafterin und Moderatorin

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Viele kenne ihre Stimme von Ö1, wo sie zahlreiche Sendungen moderiert wie Pasticcio, Spielräume, Zeitton oder Musikgalerie. Darüberhinaus gestaltet sie für den Radiosender auch weitere Beiträge. Wenn ich alle ihre Publikationen, Moderationen, Auftritte und Lehrvorträge aufzählen will, bekomme ich sofort Sorge, dass ich auf jeden Fall etwas vergesse, weil es viele sind. Denn Irene Suchy ist umtriebig, fleissig und hat unglaublich viel zu sagen. Sie weiß einfach viel. In den Sendungen, die sie moderiert, erfahre ich immer Dinge, die ich noch nicht gewusst habe. Was gibt es Besseres!

Über diesen Podcast

Auf feministischer Spurensuche in Wien: Die Journalistin Brigitte Handlos spricht im FrauenFunk.at mit feministischen Frauen in Wien über ihre Arbeit und Erfahrungen.

von und mit Brigitte Handlos

Abonnieren

Follow us